Ente in Österreich

27 Jul

Eingesendet von Nina Stempel (NStempel@gmx.de) am 27. Juli.

Die Ente war mit auf einer fünftägigen Hüttenwanderung durch den Nationalpark Hohe Tauern.

Die erste Nacht hat sie im Zelt im Tal geschlafen und ist dann auf den höchsten Berg bis auf 3.098 Meter gestiegen.

Im großen Wanderrucksack fühlte sie sich wohl und war sehr froh den steilen Aufstieg von dort aus genießen zu dürfen.

Bei dem schönen Wetter hatte sie eine super Aussicht und vergnügte sich auf den letzten Schneefeldern.

Das Bettchen der Ente war jede Nacht woanders, aber immer sehr gemütlich.

Wir konnten den Murmeltieren beim Spielen zuschauen und so den Alltagsstress schnell vergessen.

Insgesamt war es ein sehr schöner, naturnaher, ruhiger Urlaub.

Oben in den Bergen waren wir von allem politischen Wirrwarr und allen Sorgen befreit, dies tat sehr gut.

Stempel-1-72dpi-onlineStempel-2-72dpi-onlineStempel-3-72dpi-onlineStempel-4-72dpi-online

Ente in Großbritanien

25 Jul

Eingesendet von Wolfgang Sonnemann (wolfgang.sonnemann@web.de) am 23. Juli.

Das Foto mit der Möwe wurde am 10. Juli am „Pleasure Beach“ von Blackpool aufgenommen. Aufmerksam beobachtet von der gefiederten Verwandtschaft. Die Hennefer Reiseente wirkte beim shooting eher steif und ängstlich.

Das zweite Foto entstand am gleichen Tag im Rahmen einer unerwarteten Familienzusammenführung auf einem der Piers von Blackpool. Mein Eindruck hier: Freude und Ausgelassenheit. Der Schnabel stand nicht still, während alle anderen ungerührt ihre Runden drehten.

Am 11. Juli besuchten wir die Liverpool Biennial. Im Foyer erblickte sie eine Raum füllende Enteninstallation. Zunächst noch ehrfürchtig angestarrt, dann auf der Nase herum getanzt. So tauchte sie auf rheinische Art in die große Welt der Kunst ein.

 

sonnemann-1-72dpi-onlinesonnemann-2-72dpi-onlinesonnemann-3-72dpi-online

Ente in Australien

21 Jul

Eingesendet von Annika Loll (tikka@ish.de) am 21. Juli.

Meine Ente und ich waren Anfang dieses Monats für eine Woche in Syndey, wo das Bild mit der Oper im Hintergrund entstanden ist. Mitlerweile bin ich nicht mehr in Sydney, sondern in Port Hedland, im Westen von Australien. Dort arbeite ich für ein halbes Jahr als Au Pair und passe auf drei Kinder auf. Die Reiseente sitzt in meinem Zimmer auf dem Nachttisch, und meine beiden Kleinsten (fünf und sieben Jahre alt) lieben es mit ihr zu spielen und fanden die Geschichte der Ente total spannend! Die Ente wird mich hier auf jeden Fall weiter begleiten, und ich habe schon viele tolle Orte gefunden, wo sie für mich posieren muss!

Loll-72dpi-online

Ente in Much

21 Jul

Eingesendet von Gerhard Schmies (mageschweb@web.de) am 20. Juli.

Meine Ente hat sich ein kuscheliges Plätzchen in Much gesucht, und zwar auf dem Textilien Kunstwanderweg. Ein sehr schöner Rundwanderweg, sehr zu empfehlen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 30. September.

schmies-72dpi-online

Ente in Bayern

19 Jul

Eingesendet von Angela Hoffstadt (angela.hoffstadt@freenet.de) am 19. Juli.

hoffstadt-72dpi-online

 

 

Ente am Ederstausee

19 Jul

Eingesendet von Ute Salemi (utesalemi@gmx.de) am 18. Juli.

Am vergangenen Wochenende, 16. Juli, ist die Ente zum Ederstausee gereist.

Im Hintergrund sind die Burg Waldeck, auf dem See das Ausflugsschiff „Stern von Waldeck“ und rechts die Ederstaumauer zu sehen.

salemi-72dpi-online

Ente in Südtirol

19 Jul

Eingesendet von Udo und Silke Jacobs (jacobs-udo@online.de) am 17. Juli.

Wir haben in Südtirol eine Woche Urlaub gemacht und in Bruneck gewohnt.

Die Bilder wurden am 6. Juli auf dem Weg von Rein-in-Taufers zur Kasseler Hütte und zurück aufgenommen.

Jacobs-1-72dpi-onlineJacobs-2-72dpi-onlineJacobs-3-72dpi-onlineJacobs-4-72dpi-online

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.